Museumstag am Sonntag

Diesen Sonntag, den 21. Mai 2017, ist Internationaler Museumstag. Das Schlossmuseum Perla Castrum ist wieder mit von der Partie, und alles dreht sich um die aktuelle Sonderausstellung „Spitzenmäßig – die Firma Hartmann“.

Von 10 bis 17 Uhr führt eine ehemalige Mitarbeiterin der Firma Hartmann das Klöppelhandwerk vor, ebenso Klöpplerinnen aus der tschechischen Projektpartnerstadt Ostrov.

Um 14.30 Uhr findet eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung statt.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

www.museumstag.de

Neue Sonderausstellung im Schlossmuseum: „Spitzenmäßig“

Ab Samstag, dem 13. Mai 2017, ist im Schlossmuseum Perla Castrum eine neue Sonderausstellung zu sehen: „Spitzenmäßig – Die Firma Hartmann“.

Die Ausstellung gibt Einblicke in die fast 100-jährige Firmengeschichte und in die Arbeitsweise eines Spitzenverlegerbetriebs.

Ende des 19. Jahrhunderts gründete Paul Hartmann den Spitzen- und Stickerei-Handel Hartmann, die Spitzenerzeugnisse stellten Heimarbeiterinnen her, unter anderem Nadelspitzen, Filetspitzen, Bändchenspitzen, Flitterspitzen und Stickereien. Paul Hartmanns Sohn Erich übernahm 1920 die Geschäfte und verlegte den Sitz der Firma nach Neuwelt. 1946 war die Firma regionaler Marktführer für handgeklöppelte Spitzen. 1962 übernahm Erich Hartmanns Sohn Joachim das Unternehmen. Nun war auch der Staat am Betrieb beteiligt, er vergrößerte seinen Einfluss 1972 durch die Neugründung als Volkseigener Betrieb (VEB) Handklöppelspitze. Ab diesem Zeitpunkt war der Betrieb der einzige in Deutschland, in dem gewerblich geklöppelt wurde.

Die Sonderausstellung ist bis zum 3. Juli 2017 zu sehen. Geöffnet ist das Schlossmuseum von Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

Osterferienprogramm 2017 im Schlossmuseum Perla Castrum

Die Osterferien sind kurz und die Wetteraussichten nicht die besten, gut also, dass das Schlossmuseum Perla Castrum diese Woche einige Veranstaltungen anbietet, nicht nur für Ferienkinder.

  • Dienstag, 18. April und Donnerstag, 20. April 2017:
    ab 10 Uhr Besichtigung der Zinngießerwerkstatt und anschließend Osteranhänger aus Zinn selber gießen
  • Samstag, 22. April 2017: Abschluss der Sonderausstellung „Zeit zum Spielen“
    – ab 14 Uhr unter Anleitung Basteln kleiner Spiele
    – 15 und 16 Uhr 30-minütige Führungen durch die Ausstellung
  • Sonntag, 23. April 2017: 14.30 Uhr öffentliche Führung durch die Dauerausstellung

-> Informationen: Perla Castrum Telefon 03774 23389, E-Mail perla.castrum@schwarzenberg.de, www.schwarzenberg.de

Winterferien 2017 im Schlossmuseum Perla Castrum

Wie wär’s mit einer Schatzsuche im Schloss oder einer historischen Schulstunde im Museumdepot am Bahnhof? Gibt’s in den Winterferien! Außerdem: eine Nacht im Museum, in der die Stadtgeschichte lebendig wird.

Dienstag, 14.2. und 21.2.2017
10.00–11.30 Uhr
Schatzsuche im Schlossmuseum
(Obere Schloßstraße 36, 08340 Schwarzenberg)
3,00 Euro pro Kind
Im Schloss befindet sich eine große, schwere Truhe, die aber leider verschlossen ist. Nun gilt es den Schlüssel zu finden! Gemeinsam lösen die Kinder Rätsel und erhalten so immer mehr Hinweise, wo sich der Schüssel befindet. Wenn sie es schaffen, die Truhe zu öffnen, dürfen sie diese plündern.

Donnerstag, 16.2. und 23.2.2017
14.00–15.30 Uhr
Historische Schulstunde im Depot
(Bahnhof 4, 08340 Schwarzenberg)
3,00 Euro pro Kind
Wenn das Klingeln im alten Klassenzimmer ertönt, wird zur historischen Schulstunde wie vor 100 Jahren zu Kaisers Zeiten gerufen. In einem Spiel übernehmen die Kinder die Rolle der Schüler vergangener Tage und lernen so alte Lehrmethoden, Unterrichtsinhalte und Verhaltensweisen kennen.

Samstag, 18.2.2017
18.00 bis 21.00 Uhr
„Nachts im Museum Perla Castrum“
Zu später Stunde erwacht das Museum zum Leben! In den Schlossräumen treffen die Besucher auf Bürger und bekannte Persönlichkeiten früherer Jahrhunderte. Sie bringen mit ihren persönlichen Geschichten Leben in die Ausstellungsräume und vermitteln auf spielerische Weise wichtige Inhalte zur Geschichte Schwarzenbergs.
Regulärer Museumseintritt von 6,00 Euro für Erwachsene und 3,00 Euro für Ermäßigte, Kinder unter 7 Jahre kostenfrei

Seit 4.2. bis 23.4.2017
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Sonderausstellung „Zeit zum Spielen“ im Schlossmuseum
Zu sehen sind Puppenhäuser und -küchen, Baukästen, Spieltiere und Spiele aus der Museumssammlung vom Ende des 19. bis in das 20. Jahrhundert hinein, über Herstellung und Bedeutung der einzelnen Spielzeuge wird natürlich auch informiert.

-> Aktion zur Sonderausstellung: Das Museum lädt alle Besucher ein, ein Foto von sich und ihrem Lieblingsspielzeug zu machen und per E-Mail oder Brief an das Museum zu schicken. Für die drei schönsten und originellsten Fotos mit Geschichte gibt es einen Gutschein.

-> Infos: Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de, www.schwarzenberg.de

„Zeit zum Spielen“ im Schloss Schwarzenberg

Im Schlossmuseum Perla Castrum gibt es seit dem 4. Februar eine neue Sonderausstellung mit dem Thema „Zeit zum Spielen“.

Zu sehen sind Puppenhäuser und -küchen, Baukästen, Spieltiere und Spiele aus der Museumssammlung vom Ende des 19. bis in das 20. Jahrhundert hinein, über Herstellung und Bedeutung der einzelnen Spielzeuge wird natürlich auch informiert.

Die Ausstellung läuft bis zum 23. April 2017.

Geöffnet ist das Schlossmuseum immer von Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.
Eintritt für Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 3 Euro, für Kinder bis 7 Jahren frei.

Aktion zur Sonderausstellung: Das Museum lädt alle Besucher ein, ein Foto von sich und ihrem Lieblingsspielzeug zu machen und per E-Mail oder Brief an das Museum zu schicken. Für die drei schönsten und originellsten Fotos mit Geschichte gibt es einen Gutschein.

-> Infos: Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de, www.schwarzenberg.de

Schwibbogen zum Selbstgestalten aus der Dauerausstellung

Im Schloss wird die Stadtgeschichte lebendig

In den Winterferien, am Samstag, den 18. Februar 2017, gibt es im Schlossmuseum Perla Castrum etwas ganz Besonderes zu erleben: Von 18 bis 21 Uhr sind in den Ausstellungsräumen Bürger und bekannte Persönlichkeiten früherer Jahrhunderte unterwegs.

Darunter der Schwarzenberger Heimatforscher und Schriftsteller Dr. Walter Fröbe, eine Tanzgesellschaft in der Schlossstube, eine Bäckerstochter und eine Waschfrau. Sie erzählen von sich und ihrer Zeit und machen auf diese Weise die Geschichte Schwarzenbergs lebendig.

Die Idee zu dieser Veranstaltung ist laut Stadtverwaltung gemeinsam mit den neu ausgebildeten Stadtführern in Schwarzenberg entstanden. Die Stadtführer haben sich zur Vorbereitung intensiv mit einer Figur beschäftigt, mit deren Leben und Zeit, und natürlich tragen sie entsprechende Kostüme.

Bei dieser Veranstaltung fällt der reguläre Museumseintritt an: 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro ermäßigt, Kinder unter 7 Jahre sind kostenfrei.

-> Informationen: Perla Castrum Telefon 03774 23389, perla.castrum@schwarzenberg.de

Weihnachtsausstellung im Schloss Schwarzenberg

Im Schlossmuseum Perla Castrum gibt es wieder eine Weihnachtsausstellung, zu sehen sind 28 Miniaturhäuser aus der Heimatecke Waschleithe – und zwar in der Weihnachts- bzw. Winterversion. Die Minis von Schloss Schwarzenberg und dem Ratskeller sind natürlich dabei, aber auch andere Sehenswürdigkeiten sowie typisch erzgebirgische Häuser und Szenerien.

Eine kleine Welt, in die man einfach mal abtauchen kann, gerade wenn es auf dem Weihnachtsmarkt zu trubelig oder kalt wird.

Die Sonderausstellung ist während des Weihnachtsmarkts – von Freitag, 2. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember – länger als sonst geöffnet, und zwar täglich von 10 bis 19 Uhr.

Eintritt im Perla Castrum: Kinder bis 6 Jahre frei, ermäßigt 3 Euro, Erwachsene 6 Euro. Die Schau läuft noch bis 15. Januar 2017.

Fotos: Stadtverwaltung Schwarzenberg

weihnachtsausst-museum-2016_fotos-museum-4k weihnachtsausst-museum-2016_fotos-museum-2k weihnachtsausst-museum-2016_fotos-museum-5k weihnachtsausst-museum-2016_fotos-museum-3k