Ronja Räubertochter in Schwarzenberg

Am Montag, den 28. August 2017, ist Ronja Räubertochter in Schwarzenberg – ab 10 Uhr auf der Naturbühne im Rockelmannpark, ein Gastspiel des Eduard-Winterstein-Theaters. Der Eintritt kostet für Erwachsene 14 Euro und ermäßigt 9 Euro. Karten gibt es vor Ort an der Tageskasse.

Bei Fragen: service@winterstein-theater.de oder Telefon 037331407-131

www.winterstein-theater.de

Sommerfilmtage 2017 im Naturtheater im Rockelmannpark

Auch in diesem Jahr organisiert Udo Neubert wieder Kino im Rockelmannpark, von Donnerstag, den 3. bis Sonntag, den 6. August 2017. Einlass ist jeweils ab 20 Uhr, Beginn 21.30 Uhr.

– Donnerstag: Vertraute Fremde
– Freitag: Boxhagener Platz
– Samstag: Die Gräfin
– Sonntag: Vertraute Fremde

Infos: www.rockelmann-pictures.de

Die Waldbühne ist keine Baustelle mehr

Die Bauarbeiten auf der Waldbühne sind beendet, heute war die „Übergabe“ an die Stadt. Die sicherheitstechnischen elektrischen Anlagen sowie die bauliche Infrastruktur wurden modernisiert bzw. saniert, für ca. eine Million Euro, ein Großteil davon gefördert.

Ins Auge fällt vor allem, dass die Treppen nun top aussehen und die Beleuchtung neu ist. Die Konzertsaison kann also beginnen: Den Anfang macht am 10. Juni 2017 das R.SA-Festival (ausverkauft), am 23. Juni kommt Bryan Adams, für das Konzert gibt es noch Karten (bei allen bekannten Vorverkaufsstellen).

Ein Spielplatz in Schwarzenberg für größere Kinder?

Ein Spielplatz für größere Kinder – das Thema ist wieder auf dem Tisch, die Freie Presse hat deswegen im Rathaus nachgefragt (siehe Artikel: klick).

Die Stadt hat dafür den Rockelmannpark im Blick, der bestehende Spielplatz könne erweitert werden. Wer Ideen und Vorschläge für Spielgeräte und die Gestaltung hat, kann sich damit ans Rathaus wenden, an Antje Müller vom Bauamt: Telefon: 03774 266-414, E-Mail: a.mueller@schwarzenberg.de.

(Fotos: Spielplatz-Bild auf dem Plan am Eingang des Rockelmannparks an der Erlaer Straße)

Tag des Baumes: Fichten im Rockelmannpark

Zum Tag des Baumes gab es heute eine Veranstaltung im Rockelmannpark, der neue Stadtförster Michael Neubert erzählte einiges über den Baum des Jahres 2017, die Fichte.

Fichten gibt es etliche im Kommunalwald Schwarzenberg (65,7 %), der Rockelmannpark ist da keine Ausnahme. Kahlschläge sind dort laut Michael Neubert auch in Zukunft nicht geplant, man setze auf Naturverjüngung: Die alten Bäume sorgen für Nachwuchs, die jungen Bäume dürfen wachsen, gegebenenfalls wird ausgedünnt, und was abgeschnitten wird, bleibt liegen, quasi als Dünger.

Wer öfter in den Rockelmannpark geht, kann also weiter den Fichten bzw. dem Wald beim Wachsen zusehen …

Tag des Baumes 2017 in Schwarzenberg

Der 25. April ist der „Tag des Baumes“, und auch in diesem Jahr bietet die Stadt aus dem Anlass eine Veranstaltung an. Diesmal steht dabei der Baum des Jahres 2017, die Gemeine Fichte (Picea abies), im Mittelpunkt.

Treffpunkt am Dienstag, den 25. April 2017, 17 Uhr ist der Rockelmannpark, am Denkmal bzw. am Parkplatz Friedhof Bermsgrün.

Bei einer kurzen Wanderung informieren der neue Revierförster der Stadt, Michael Neubert, sowie Mitarbeiter des Bauhofes über die Fichte allgemein und konkret in Schwarzenberg sowie über Naturverjüngung.

Kommunalwald Schwarzenberg zum 1. Januar 2015:

  • 65,7 % Fichten
  • 8 % Buchen
  • 5 % Eichen
  • 7 % Birken

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg, www.schwarzenberg.de