Pyramidenanschieben in Schwarzenberg

Im Advent leuchten die Ortspyramiden wieder und drehen sich, und angeschoben wird am ersten Adventswochenende.

Samstag, 2. Dezember 2017:
17.00 Uhr: Grünstädtel, Ortszentrum
17.30 Uhr: Kraußpyramide, Bahnhofsberg / Ecke Badstraße
19.00 Uhr: Bermsgrün, Gemeindestraße

Sonntag, 3. Dezember 2017:
16.00 Uhr: Pöhla, Ortszentrum

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

(Foto vom 28. November 2016)

Gegen das Grau

Der Dezember fühlt sich seit dieser Woche wie November an, nicht allzu kalt, dafür Regen und Nebel. Während des Weihnachtsmarkts war fast durchgängig schönstes Wetter, perfekt abgepasst. Aber es soll wieder sonniger werden. Und solange es grau ist, sind da immer noch die Weihnachtslichter, wie die von der Krauß-Pyramide …

Vor dem Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt nimmt langsam Formen an … Die meisten Marktbuden dürften nun stehen und die Märchenschaukästen beim Meißner Glockenspiel sind auch schon da, aber noch ohne Figuren.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am Freitag 17 Uhr.

p1120947

An der Bahnhofstraße dreht sich jetzt wieder die Pyramide des Schnitzvereins.

Die Schnitzausstellung im Schnitzerheim in der Gartenstraße 4 ist während des Weihnachtsmarkts geöffnet: am 3. und 4. sowie am 10. und 11. Dezember jeweils 11 bis 18 Uhr.

p1120955 p1120959 p1120961 p1120960 p1120964 p1120966 p1120969

Krauß-Pyramide: Pyramidenanschieben 2016

Gestern 17.30 Uhr war Pyramidenanschieben am Unteren Tor, ziemlich viele Menschen wollten sehen, wie die Krauß-Pyramide sich wieder in Bewegung setzt und damit die Adventszeit in Schwarzenberg einläutet.

Es gab wie immer ein kleines Programm mit einigen Worten von Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer, einen Vortrag mit Schlaglichtern aus der Geschichte der Krauß-Pyramide, die Chorgemeinschaft Schwarzenberg sang, der Posaunenchor spielte und Emilie Schmidt sang „Weihnachten im Gebirg“.

Quasi als Abschluss läuteten dann 18 Uhr die Glocken der St. Georgenkirche, und zum ersten Mal alle vier – neben der Gebets- und der Ewigkeitsglocke sowie der Sakramentsglocke auch neu die Friedensglocke.

p1120843 p1120822 p1120842 p1120845 p1120849 p1120876

Mond und Marktplatz

Eine Woche vor Weihnachten zeigt sich der Mond ausdauernd tagsüber und langsam aber sicher sind in der Altstadt sämtliche Spuren des Weihnachtsmarkts verschwunden.

P1010037

Steinweg

P1010052

P1010053

Unteres Tor, Kraußpyramide

P1010060

Marktplatz mit Absperrband am Donnerstag

P1010061

P1010063

Am nächsten Abend: Die Blumenkübel sind wieder da.

P1010072

Schwarzenberger Weihnachtsmarkt am zweiten Advent

Kein Schnee in Sicht, dafür Sonne und blauer Himmel, beschweren kann man sich darüber eigentlich nicht. War viel Betrieb heute auf dem Weihnachtsmarkt, hier sind ein paar Fotos vom frühen Nachmittag.

P1000516

Kurs auf die Altstadt

P1000518

Obere Schloßstraße

P1000520

Märchenschaukästen am Meißner Glockenspiel

P1000522

Im Hof von Schloss Schwarzenberg ist ein kleiner Mittelalterweihnachtsmarkt.

P1000523

P1000531

P1000524

P1000535

Obere Schloßstraße

P1000536

Unterer Markt

P1000537

P1000538

Links Erlaer Straße, rechts Eibenstocker Straße

P1000540

P1000541

Marktplatz

P1000544

Kraußpyramide

P1000552

Bahnhofsberg

Kraußpyramide: Pyramidenanschieben 2015

Letztes Jahr wurde die Kraußpyramide 80 Jahre alt, dieses Jahr stand beim Pyramidenanschieben ein anderes Ereignis im Vordergrund: das erste Läuten der neuen Glocken der St. Georgenkirche.

Beate Kindt-Matuschek moderierte die etwa halbstündige Veranstaltung und rief die wichtigsten Stationen auf dem Weg vom alten, verschlissenen zum neuen Geläut in Erinnerung, dazu waren Fotos auf einer Leinwand zu sehen.

Am Anfang sprach Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer ein paar Worte, Musik gab es von der Chorgemeinschaft Schwarzenberg und dem Posaunenchor.

Dann drehte die Kraußpyramide sich wieder und die ersten Töne von „Stille Nacht“ waren zu hören. Und 18 Uhr erst leise, dann lauter: die neuen Glocken der St. Georgenkirche. Wie einige an diesem Abend sagten: ein historischer Moment. Denn das neue Geläut soll nicht nur Jahrzehnte, sondern Jahrhunderte erklingen. Was für eine Vorstellung! Schön, dass dieser Moment so gewürdigt wurde.

P1000124

P1000130

P1000133

P1000134

P1000136

P1000139