Frühling in der Altstadt

Ein bisschen Sonne und man hat das Gefühl, jetzt geht es richtig los: Huflattich am alten Eiskeller, mit Veilchen, Gänseblümchen, Narzissen und Co. neu bepflanzte Pflanzkübel in der Altstadt, Blumenkästen mit Frühblühern auf den Schaufenstersimsen einiger Läden, Kätzchen an manchen Bäumen und Sträuchern …

Dass am Kaufland, am Schwarzwasser weiter Bäume gefällt werden, passt so gar nicht ins Bild. Amseln zum Beispiel brüten schon im März!

(Alte Schneeberger Straße, Eibenstocker Straße, Marktplatz, Untere Schloßstraße, Obere Schloßstraße, Unteres Tor, Bahnhofsberg, Bahnhofstraße, Hofgarten)

Frühblüher

Endlich geht es los, endlich sieht man wieder was anderes als Schnee und graue Masse, wenn man gen Boden schaut. Gelb wie Huflattich, zartlila wie die Krokusse …

Apropos Huflattich: Kennt noch jemand Carola Huflattich? Das ist das Mädchen aus „Das Schulgespenst“ und „Der Affenstern“, zwei DDR-Kinderbüchern von Peter Abraham.

Schwarzenberg-Blog

Huflattich bei der Treppe

Müllstillleben im Totensteinpark

Schwarzenberg-Blog

Komposition aus Schneeglöckchen und Krokussen