Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg vom 8. bis 17. Dezember 2017

Kaum zu fassen, aber in weniger als einer Woche ist es so weit und der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt wird wieder eröffnet und zwar am Freitag, den 8. Dezember 2017, 17 Uhr auf der Bühne am Markt.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich 11 bis 20 Uhr geöffnet.

In diesem Jahr wird wieder der schönste Weihnachtsmarktstand gesucht, diesmal dürfen alle Gäste abstimmen – die Stimmzettel bekommt man in der Schwarzenberg-Information am Oberen Tor 5.

Das Programm gibt es auf Papier u. a. in der Stadtinformation, im Rathaus und in Läden der Stadt. Als PDF kann man es sich auf der Website der Stadt herunterladen: www.schwarzenberg.de.

Ein paar besondere Angebote und Höhepunkte:

  • Märchenumzug am 10. Dezember 2017, 14.30 Uhr ab Busbahnhof bis hoch auf den Marktplatz
  • Große Schwarzenberger Bergparade am 16. Dezember 2017, 17 Uhr ab Busbahnhof bis hoch auf den Marktplatz
  • Sonderausstellung im Schlossmuseum Perla Castrum „Harry Schmidt – Schnitzkunst mit Weltklasse“, während des Weihnachtsmarkts täglich 10 bis 19 Uhr geöffnet
  • Modelleisenbahnausstellung im Tunnel unter dem Schloss, Eingang am Hammerparkplatz / Schrägaufzug
  • Im Schlosshof gibt es einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.
  • „Frau Holle verliert die Kontrolle“ ist wieder dabei, mit ihrem Fenstertheater an der Stadtinformation, und zwar am 12. und 14. Dezember.
  • Schnitzausstellung des Schnitzvereins Schwarzenberg in der Gartenstraße 4, geöffnet an den Wochenenden jeweils 11 bis 18 Uhr
  • Weihnachtsstübel Oberes Tor 1, täglich 13 bis 19 Uhr zahlreiche Bastelangebote

Frau Holle verliert die Kontrolle – auf dem Schwarzenberger Weihnachtsmarkt

Jetzt zum Weihnachtsmarkt waren wieder Frau Holle und ihr Engel da, am Dienstag und am Donnerstag führten sie jeweils zweimal an zwei Fenstern über der Tourist-Information stimmgewaltig und extrem kurzweilig ein launiges, winterlich angehauchtes Stück vor.

Die beiden Darsteller, Andrea Post und Tim Schreiber, hatten im Publikum schon so einige Fans, auch kleine Kinder waren voll mit dabei, als Frau Holle wie gehabt die Kontrolle verlor, sich mit ihrem Engel zoffte und versöhnte – und als es am Ende beim Kissenschütteln schneite, gab es kräftigen Beifall.

Wäre eigentlich schön, wenn es auch zu anderen Anlässen in Schwarzenberg Fenstertheater gäbe, zum Beispiel beim Altstadtfest. Andrea Post und Tim Schreiber haben sicher auch Schönwetterstücke im Repertoire …

www.schreiberundpost.de

P1000642

Blick nach oben, Theater mit dem Fenster als Bühne!

P1000645

P1000651

P1000653

P1000654

P1000656

P1000665

P1000667

P1000676

P1000688

P1000691

„Frau Holle verliert die Kontrolle“ … auf dem Schwarzenberger Weihnachtsmarkt

Als ich heute Nachmittag über den Weihnachtsmarkt schlenderte, bin ich zufällig bei Frau Holle gelandet. Seitlich der Tourist-Information war eine Menschenansammlung und starrte nach oben: Da ging es gerade hoch her.

Im zweiten Stock gaben Schauspielerin Andrea Post (Frau Holle) und Pantomime Tim Schreiber (Engel) ihr „kurzes winterliches Spektakel an der frischen Luft“ zum Besten. Mit lauten Stimmen, bestens verständlich und vollem Einsatz. Auch nicht so einfach, wenn die Bühne nur aus zwei Fenstern besteht!

Das Spektakel ist am Donnerstag, den 11. Dezember 2014, noch mal zu sehen, und zwar 16.30 und 18 Uhr.

www.schreiberundpost.de

IMG_9612

Weihnachtsmarkt Schwarzenberg: „Frau Holle verliert die Kontrolle“

IMG_9615

… und am Ende schneit es.