Schwarzenberger Weihnachtsmarkt: Märchenumzug 2017

Rund 140 Kindergartenkinder und Erzieherinnen haben mitgemacht beim Märchenumzug in diesem Jahr in den passenden Kostümen zu Märchen wie „Das tapfere Schneiderlein“, „Schneewittchen“, „Hänsel und Gretel“. Ritter Georg, Burgfräulein Edelweiß und Räuchermann Albrecht waren natürlich auch dabei.

Relativ zügig ging es ab 14.30 Uhr vom Bahnhof den Bahnhofsberg hinauf in die Altstadt, wo unheimlich viel Betrieb war und Mitglieder der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr aufpassten, dass der Märchenumzug gut zum Marktplatz kam.

Sonne gabs diesmal nicht, aber Regen immerhin auch nicht …

Sonntagswetter

Am Sonntag war Märchenumzug und der Weihnachtsmarkt am Nachmittag so voll, als wäre Bergaufzug. In dem Gedränge wurde einem zumindest nicht so schnell kalt …

p1130248

Blick vom Steinweg auf die Altstadt

p1130249 p1130250

Am frühen Nachmittag

p1130252

Viel Grün (in Töpfen) am Unteren Markt bei den Kaffeeträumen

p1130253 p1130254p1130255

LInsensuppe beim Feuerwehr-Stand am Bahnhofsberg

p1130289

Nach dem Märchenumzug, gegen 15 Uhr

p1130290 p1130293Feuerwehr in Bereitschaft am Steinweg

Feuerwehr im Einsatz

Am gestrigen Samstag hat es im Wohngebiet Heide, am Bockauer Weg, gebrannt, in zwei Schuppen. Das Feuer konnte zum Glück gelöscht werden, bevor es auf Wohnhäuser übergriff.

Im Einsatz waren sämtliche Schwarzenberger Feuerwehren: Hauptwache, Heide, Bermsgrün, Sachsenfeld, Erla-Crandorf, Grünstädtel, Neuwelt, Pöhla.

Das macht einem mal wieder bewusst, dass Feuerwehrmänner und -frauen bei jeder Tages- und Nachtzeit, unter der Woche und an Wochenenden, an Arbeits- und Feiertagen ausrücken, (nicht nur) um Brände zu löschen. Und das ehrenamtlich. Was für eine Verantwortung! Hut ab davor und danke!

Infos zur Stadtfeuerwehr Schwarzenberg: www.schwarzenberg.de

Feuerwehreinsatz-Heide

Hohe Mauern und trügerische Idyllen

Wenn man von der Bahnhofstraße Richtung Viadukt will und die alte Eisenbahnbrücke nimmt, sieht man linkerhand die generalüberholte Feuerwehr-Hauptwache und rechterhand die Häusergruppe beim Viadukt, an der Straße des 18. März.

Die Feuerwehr schottet sich zu den Häusern hin mit einer ziemlich hohen Mauer ab. Bei den Häusern ist ein normaler Zaun und dahinter das, was vom Spielplatz übrigblieb. Nicht so viel.

Hnter den Häusern sind die Ottenstein-Bäume zu sehen, das wirkt fast idyllisch. Aber zwischen Häuserreihe und Ottenstein ist die Straße des 18. März, und das heißt: Autos, Autos, LKW, Autos, Autos … Lärm und Dreck, den ganzen Tag.

IMG_4347

Hinter der Mauer ist die Feuerwehr.

IMG_4346

Die Rückseite der Häuser an der Straße des 18. März, beim Viadukt – idyllisch.

Feuerwehr Schwarzenberg, Hauptwache

Sie sieht so ziemlich fertig aus, die Hauptwache am Viadukt, die Mauern und Zäune stehen, der Vorplatz ist asphaltiert, bald dürfte also Einzug sein. Direkt schön ist sie nicht, finde ich, es wirkt zusammengewürfelt. Das eine alte Gebäude sollte erhalten bleiben, rechts und links davon wurde neu angebaut.

„Sehenswert“ ist auch die hohe Mauer zur Spielplatzseite hin, Drahtkorpus mit Steinen drin, da kann niemand durchgucken, das ist ganz schön abweisend.

Dass vor der Hauptwache Parkplätze für PKW sein müssen, ist nachvollziehbar, warum jedoch eine relativ große Fläche gepflastert wurde, erschließt sich mir nicht. Keine Ahnung, was die Feuerwehrleute dort machen sollen, vielleicht Sport oder ihren täglichen Plausch halten, wer weiß.

IMG_7166

Blick vom Viadukt

IMG_7167

Links an der Hauptwache vorbei, Richtung alte Eisenbahnbrücke

IMG_7168

IMG_7169

IMG_7170

Und die Hauptwache von hinten

Die Feuerwehr Heide wird 30 – und feiert am Wochenende

Am 15. und 16. September 2012 lädt die Feuerwehr Heide in den Oelpfannerweg 6 ein, auf dem Platz neben dem Gerätehaus soll gefeiert werden. Los geht es am Samstag 10 Uhr, für die Kinder gibt es einen Fahrradparcours, eine Hüpfburg und mehr.

Am Nachmittag zeigt der Kindergarten Heide ein Programm und die Jugendfeuerwehr SZB führt eine Schauübung vor. Ab 16.30 Uhr sind „Wettkämpfe für jedermann“ geplant, und ab 20 Uhr spielt die Gruppe „Aalflug“.

Am Sonntag: ab 10 Uhr musikalischer Frühschoppen, und das wars mit der Feierei.

Hier wird (bald) gebaut: Die Feuerwehr am Viadukt

Letzte Woche kam ich an der Feuerwehr am Viadukt vorbei, in der Straße der Einheit 1, und hab einige Fotos gemacht. Schön ist es dort zurzeit wirklich nicht, aber wann sind Baustellen schon schön? Ziemlich reduziert sieht das Gebäude aus, die Anbauten links und rechts sowie der Löschturm sind weg. Auch Bäume neben und hinter dem Feuerwehrhaus mussten dran glauben, darunter richtig alte, mächtige Bäume. Und die Bäume, die zwischen Spielplatz, Fußweg und Feuerwehrgelände standen, sind jetzt auch weg. Mal sehen, wie viel vom Spielplatz übrigleibt.

Die Bauarbeiten an der neuen alten Hauptwache werden sich mehr als ein Jahr hinziehen, im August 2013 soll das umgebaute Depot eingeweiht werden. Bis dahin sind die Feuerwehrmänner der Hauptwache – mit Autos und allem – auf dem Stadtwerkgelände untergebracht.

Auf der Website der Hauptwache ist zurzeit noch ein Foto von dem Gebäude vor den Abrissarbeiten zu sehen: www.feuerwehr-schwarzenberg-hauptwache.de