Ensemble amarcord und Gäste in der St. Georgenkirche

Am kommenden Montag, den 19. Juni, wird in der St. Georgenkirche Schwarzenberg der Musiksommer 2017 eröffnet. Und zwar mit einem Weltklasse-Vokalensemble: amarcord aus Leipzig.

Mit von der Partie bei dem Konzert „Madrigales y Ensaladas“ sind Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Vihuella und Citra), Christoph Sommer (Theorbe und Gitarre) und Michael Metzler (Percussion).

Der Vorverkauf läuft schon seit März, Karten gibt es im Pfarramt, in der Stadtinformation und im Musikhaus Philipp.

Los geht es 19.30 Uhr.

-> Infos: www.st-georgen-schwarzenberg.de, www.amarcord.de

ensemble amarcord am 7. Juli in der St. Georgenkirche Schwarzenberg

In der zweiten Juliwoche beginnen wieder die Sommermusiken in St. Georgen, immer montags um 19.30 Uhr gibt es ein Konzert, das letzte wird am 25. August stattfinden.

Den Konzertsommer eröffnet am Montag, den 7. Juli 2014, das ensemble amarcord aus Leipzig. Seit 1992 gibt es das Vokalensemble, von Anfang an dabei sind Frank Ozimek (Bariton), Daniel Knauft (Bass) und Holger Krause (Bass); Wolfram Lattke (Tenor) kam 1995 dazu, Robert Pohlers (Tenor) 2014.

Über die Jahre haben die ehemaligen Thomaner etliche Alben herausgebracht und viele Preise gewonnen, darunter zweimal den ECHO Klassik. Die Titel der Alben spiegeln das breitgefächerte Repertoire wider, ein paar Beispiele: „The Book of Madrigals“ (2007), „album français“ (2008), „Coming Home for Christmas“ (2011), „Johann Sebastian Bach – Die Motetten“ (2012), „Folks & Tales“ (2013). Das ensemble amarcord war 1997 auch Initiator des Internationalen Festivals für Vokalmusik „a cappella“, das seit 2003 jährlich stattfindet.

((Ich habe amarcord schon etliche Male live gehört, es war immer ein Erlebnis. Dass sie in Schwarzenberg auftreten, ist natürlich genial. Und ich bin sicher: Es wird toll!))

Eintrittskarten im Vorverkauf im Pfarramt St. Georgen, im Musikhaus Philipp und in der Tourist-Information Schwarzenberg, Restkarten an der Abendkasse.

www.amarcord.de

IMG_2372