Ein neuer Park in Schwarzenberg: Alter Georgenfriedhof

Am Donnerstag, den 22. Juni 2017, wurde der Alte Georgenfriedhof an der Eibenstocker Straße offiziell seiner neuen Bestimmung übergeben: Aus dem ehemaligen Friedhof, der 1825 angelegt und nach der Wende geschlossen und entwidmet wurde, ist ein Park geworden. Jedoch einer, der seine Vergangenheit nicht verleugnet.

So gibt es noch einige Gräber, manche mit Tafeln, auf denen man etwas zu den Personen erfährt, zum Beispiel Fritz Adler (Baugeschäft Adler) und Arthur Vogel (Kunstverlag Vogel). Sehenswert sind auch die drei alten Glocken der St. Georgenkirche, die 2015 durch neue abgelöst wurden.

Friedhofsmauer und Gräber wurden restauriert, neue Wege angelegt. Am Eingang steht eine Tafel mit einigen Informationen zum Alten Georgenfriedhof, Fotos sowie einem Lageplan. Das Gras ist größtenteils getrimmt, doch auf einer größeren Fläche blühen wilde Blumen wie Mohn und Kornblume, ein schöner Anblick und eine Oase für Bienen, Schmetterlinge und Co.

Nicht zuletzt hat man vom Park aus eine schöne Aussicht auf die Altstadt mit Schloss und Kirche. Lange hat die Umgestaltung gedauert und viel gekostet, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Neuschnee

Und noch etwas neuer Schnee am letzten Tag im Januar.

(Altstadt, Erlaer Straße mit Stadtschule und Forstparkplatz, Wohnmobilstellplatz in der Uferstraße, Rockelmannpark, Waldbühne, Pappelweg, Eibenstocker Straße)

Die Gedanken sind frei

Die Schaufenster des Ladens gegenüber vom Blumeneck in der Eibenstocker Straße sind neu gestaltet, „Die Gedanken sind frei“ ist zu lesen und Engel und Bücher von Jörg Beier sind zu sehen. Auf der Tür steht außerdem: „Wir sanieren für Sie!“

Ob das eine neue Zweigstelle von Beiers „Kunst und Kneipe“ wird? Auf jeden Fall sehen die Schaufenster so besser aus als vorher bei leerstehendem Laden. Besonders im Dunkeln.

p1120929 p1120931 p1120930

Baustelle: Ausbau Eibenstocker Straße Richtung Sosa

Es gibt mal wieder Fotos von einer Baustelle: die Eibenstocker Straße ab Ortsausgang Schwarzenberg-Heide Richtung Sosa bzw. „S 274 – Ausbau westlich Schwarzenberg“, wie es auf dem Baustellen-Infoschild heißt.

Das sind 2,75 Kilometer bis Oktober 2017, und man kann schon gespannt sein, wie die neue Straße dann verlaufen und wie breit sie sein wird …

Schön wäre dort eigentlich ein Fuß- und Radweg, denn die Aussicht von oben Richtung Wohngebiet Heide und Bermsgrün ist genial.

P1060655

Eibenstocker Straße, Kreisverkehr im Wohngebiet Heide: „Zufahrt bis Ortsausgang frei“

P1060656

Eibenstocker Straße, Abbiegung Heideweg, rechts das Baustellen-Infoschild

P1060657

P1060658

P1060659

P1060661

P1060662

P1060663

P1060664

P1060665

P1060666

Rechts zweigt der Kuhstallweg bzw. Heinrichweg ab

P1060667

P1060668

P1060669

P1060670

P1060671

P1060672

P1060673

P1060675

P1060677

P1060678

P1060681