Felssicherung am Totenstein: große Brocken

Letzte Woche war der Bahnhofsberg stundenweise für Autos und Fußgänger gesperrt, da Felssicherungsarbeiten am Totenstein liefen, zwischen Treppenaufstieg Totenstein bis Bahnhofstraße 7.

Kletterer vom Höhenservice Straß aus Chemnitz entfernten lockeres Gestein sowie in Felsspalten wachsende Pflanzen.

Anschließend räumten Mitarbeiter des Bauhofes die heruntergefallenen Steine weg: Circa 9 Tonnen Gestein kamen dabei zusammen, laut Stadtverwaltung. Dass das zum Teil ziemliche Brocken waren, sieht man auch auf dem Foto vom vergangenen Donnerstag.

Zwischen Bahnhofstraße 11 bis zum Treppenaufstieg Totenstein muss der Fels noch gesichert werden, was voraussichtlich in KW 27 bzw. 28 geschieht.

Der Holzdrache, der sonst vom Totenstein runterschaut, wurde zuvor entfernt und erst wieder angebracht, wenn die Felssicherungsarbeiten komplett beendet sind. In dieser Zeit restauriert Jög Beier den Drachen (der auch von ihm stammt).

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)

(Foto vom 4. April 2017)

Bauarbeiten am Schwarzwasser in der Bahnhofstraße

In der Bahnhofstraße vor der Kauflandbrücke ist ein Stück Fußweg gesperrt – wegen Bauarbeiten an der Stützmauer am Schwarzwasser.

Und am Totenstein liegen größere Felsbrocken herum, wegen der Felssicherungsarbeiten, die noch bis Freitag laufen.

Felssicherung am Totenstein – Mai 2017

Vom 2. bis 5. Mai 2017 jeweils zwischen 8 und 15 Uhr ist der Bahnhofsberg für Autos und für Fußgänger komplett gesperrt. Von 6 bis ca. 15.30 Uhr kann auch nicht am Bahnhofsberg geparkt werden – wegen der jährlichen Felssicherungsarbeiten am Totenstein.

Zur Badstraße und zum Bahnhofsberg (bis AOK) kommt man dann mit dem Auto über die Altstadt, durchs Untere Tor, das in beide Richtungen offen ist.

Die Felssicherungsarbeiten führt die Höhenservice Straß GmbH aus Chemnitz aus.

Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM)