Jetzt noch anmelden zum 5. Schwarzenberger Edelweißlauf

Wer beim Altstadtfest nicht nur feiern, sondern auch Sport machen will, kann am Sonntag, den 20. August 2017, am 5. Schwarzenberger Edelweißlauf teilnehmen, Start ist auf dem Marktplatz:

– 10 Uhr: 5 km Nordic Walking
– 10.15 Uhr: 500-m-Bambino-Runde
– 10.30 Uhr: 10-km-Lauf, 5-km-Lauf, 2,5-km-Lauf

Startgebühr: Kinder und Jugendliche bis U12 frei, Erwachsene 7 Euro, Nordic Walking 2,50 Euro

Alle, die den Lauf schaffen, erhalten eine Teilnehmer-Urkunde und eine Teilnehmer-Medaille. Für die Erstplatzierten gibt es Sachpreise, die Siegerehrung findet auf der Bühne am Markt statt.

-> Voranmeldung bis 18. August 2017, 20 Uhr. Infos und Anmeldung unter: www.edelweisslauf-szb.de

Altstadtfest: Einschränkungen für Autofahrer vom 17. bis 21. August 2017

Das Altstadtfest rückt näher, am Freitag geht es los. Vor, während und nach dem Fest gibts Einschränkungen für Autofahrer, welche genau, darüber informiert die Stadtverwaltung:

Donnerstag, 17.08.2017:
Einschränkungen beim Fahren und Parken in der Altstadt, vor allem auf dem Unteren Markt, wegen Aufbauarbeiten. Im Bereich Obere Schloßstraße 13–17 wird der Toilettencontainer angeliefert und aufgebaut.

Freitag, 18.08.2017:
Ab 7 Uhr ist der gesamte Festbereich für Autos gesperrt (Markt, Obere und Untere Schloßstraße, Unterer Markt, Marktgässchen, Ratskellergässchen, Oberes Tor, Teile der Erlaer und Eibenstocker Straße), und zwar bis Sonntag, 20.08.17, 22 Uhr. Auch das Parken ist dann im Festbereich nicht mehr möglich. Der Bereich Vorstadt wird ebenfalls im gleichen Zeitraum gesperrt. Der Kurzzeitparkplatz am Unteren Tor ist ab 7 Uhr nicht mehr nutzbar.

Samstag, 19.08.2017:
Ab 12 Uhr ist das Parken im Brunnengraben untersagt, da auf dieser Strecke der Königsteinexpress verkehrt. Auf der Bahnhofstraße unterhalb des Totensteins kommt es zwischen 13.30 und 14.30 Uhr zu Verkehrseinschränkungen aufgrund des traditionellen Umzuges des Drachens mit Gefolge.

Sonntag, 20.08.2017:
Wegen des 5. Schwarzenberger Edelweißlaufes kommt es zwischen 10 und 13 Uhr zu weiteren Einschränkungen. Ab der Egermannbrücke wird die Bahnhofstraße bis hoch in die Altstadt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, ebenso der Hammerweg. Im genannten Zeitraum sind der Hammerparkplatz und der Forstparkplatz zum Parken nicht erreichbar. Von den beiden Parkplätzen kann man in dieser Zeit auch nicht abfahren. Die Alt- und Vorstadt bleiben bis ca. 22 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Die Parkplätze im Stadtgebiet für Besucher sind entsprechend ausgeschildert. Die größte Kapazität bietet der Festplatz an der B 101 (P 20). Festbesucher finden dort auf jeden Fall einen Parkplatz. Vor der Bibliothek am Schulberg sind Parkplätze für Schwerbehinderte eingerichtet.

Montag, 21.08.2017:
Durch die Abbauarbeiten dauern die Verkehrseinschränkungen noch an.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Altstadtfest in Schwarzenberg: vom 18. bis 20. August 2017

In zwei Wochen ist Altstadtfest, die Vorbereitungen haben bereits begonnen: Das Stadttor in der Erlaer Straße ist zurück und Wimpel- und Lichterketten sind auch schon zu sehen.

Den Programmflyer zum Altstadtfest gibt es auf Papier z. B. im Rathaus, in der Stadtinformation und in der Stadtbibliothek.

Außerdem auf der Website der Stadt als PDF-Datei zum Herunterladen (ebenso die Parkplatzübersicht zum Fest): www.schwarzenberg.de

Bildhauerwerkstatt Schwarzenberg 2016: Präsentation der Skulpturen

Am frühen Sonntagnachmittag wurden auf dem Hammerparkplatz die Skulpturen der Bildhauerwerkstatt 2016 präsentiert. Was an diesem Ort in einer Woche bei schönstem Wetter entstanden ist, ist wahrlich beeindruckend. Dass die Künstler nicht hinter verschlossenen Türen arbeiteten, sondern man ihnen über die Schulter schauen konnte, war eine wunderbare Sache. Hoffentlich wird die Bildhauerwerkstatt zur Institution, wie das Altstadtfest …

p1100480 p1100405 p1100481 p1100482 p1100483 p1100486 p1100487 p1100492

Sonntag auf dem Altstadtfest

Meist gutes Wetter, sehr viel los, bis zum Schluss …

p1100495

Unterer Markt mit Regenschirmen, es hörte aber bald wieder auf.

p1100497 p1100494Edelweiß-Stollen, hier mussten die Kinder durchkrabbeln, die an der Drachentour-Schnitzeljagd teilnahmen, auf der anderen Seite gab’s eine kleine Belohnung.

p1100410Zum Altstadtfest war Schmiedetreffen, also waren beim Zelt meist mehrere Schmiede zu sehen.

p1100547Unterer Markt mit Kinderkarussell (per Armkraft angetrieben)

p1100548Ein paar Ritter, die nicht kämpften, sondern spielten

p1100555An diesem Stand konnte man Teller zerdeppern, 3 Schuss für 2 Taler: Porzellanwurf

p1100556

p1100537 p1100538 p1100540 p1100545

p1100479

p1100557 p1100558 p1100559Unteres Tor mit Ritterzeltlager

Altstadtfest am Samstag

Ein paar Eindrücke vom Samstag …

p1100396

Ritterzeltlager am Unteren Tor

p1100398Am Samstag und am Sonntag fuhr der Königssteinexpress, Kinder konnten umsonst mit, Erwachsene brauchten dafür eine Festpostkarte, die zwei Euro kostete.

Die Express-Runde: Brunnengraben, Badstraße, Karlsbader Straße, Hammerweg, Vorstadt, Rösselberg, Oberes Tor, Brunnengraben. Ging ganz schön fix!

p1100429 p1100402

Modenschau auf der Bühne in der Vorstadt

p1100414

Cultus Ferox auf der Mittelalterbühne am Unteren Markt

p1100418 p1100435Am frühen Samstagnachmittag zog der Drache in die Altstadt ein und blieb dann in der Eibenstocker Straße, wo er Teil der „Drachentour“ war, einer Schnitzeljagd für Kinder mit drei Stationen rund um Alt- und Vorstadt.

p1100440

Altstadtfest am Freitag

Zum ersten Mal begann in diesem Jahr das Altstadtfest bereits am Freitag, bisher war am Freitagabend immer das Kneipenfest gewesen. Bevor es 19 Uhr losging, lief ich schon mal eine Runde durch die Altstadt, bei schönstem Wetter warteten die Marktleute auf die Gäste. Noch waren viele Stühle leer – aber das änderte sich natürlich schnell, bald herrschte das übliche Altstadtfest-Gedränge.

p1100331

p1100334

p1100333Was einem so beim Bummeln übers Altstadtfest auffällt: dass die Kaffeeträume am Unteren Markt nicht nur einen Freisitz zur Straße hin haben, sondern auch einen kleinen im Innenhof. Dass der Döner am Markt jetzt Melek Döner heißt, also quasi neu eröffnet wurde. Und dass das Hofcafé der Bäckerei Kittel in der Oberen Schloßstraße zum Fest geöffnet ist.

p1100332Versteckter Kaffeeträume-Freisitz

p1100335

p1100342

p1100336 p1100337 p1100338

p1100344

„Laden zu vermieten“ – vielleicht kommt beim Altstadtfest ja jemand auf den Geschmack?

p1100345

Eine grüne Insel in der Oberen Schloßstraße: beim Blumenladen

p1100347

p1100346

p1100348 p1100349 p1100350

Marktgässchen: „Willkommen im irischen Sektor“ – nur echt mit Guinness und schwebenden Regenschirmen

p1100352 p1100353

Bühne hinter der Stadtinformation am Oberen Tor

p1100355 p1100356 p1100358 p1100359 p1100360 p1100362

Accessoires für kleine Burgfräulein und Nachwuchsritter gab es am Unteren Markt im Mittelalter-Festbereich, wo sonst.

p1100364 p1100366 p1100369 p1100371

p1100372 p1100373 p1100375 p1100382 p1100386 p1100388