Am Freitag: Nacht der Lichter

Die Herbstferien stehen vor der Tür, und in Schwarzenberg werden sie wieder mit der Nacht der Lichter eingeläutet: am Freitag, den 29. September 2017, von 18 bis 22 Uhr.

Läden und Lokale in der Altstadt und Vorstadt sind dann lange offen und halten zum Teil besondere Angebote und Aktionen bereit. Eine gute Gelegenheit, um mal ausgiebig zu bummeln und zu schauen, was Alt- und Vorstadt so alles zu bieten haben.

Für Speis und Trank ist auch gesorgt, und neben spannenden Lichteffekten an Häusern und der Königseiche gibt es noch einige Extras:

– 18 Uhr: Türmerruf vom Ratskeller und anschließend kostenfreie Stadtführung

– 18 bis 22 Uhr: Straßenmusiker und Geschichtenerzähler Swen Kaatz mit seinem Schubkarren voller Sagen und Erzählungen unterwegs, Präsentation der Modellbau-Initiative Sonnenleithe am Oberen Tor

– 18.30 bis 20.30 Uhr sind Ritter Georg und Burgfräulein Edelweiß unterwegs und stehen für Autogramme und Fotos zur Verfügung

– 20 bis 20.30 Uhr: Orgelmusik zur Nacht in der St. Georgenkirche

– 20 Uhr Lampionumzug von der Vorstadt in die Altstadt, Treffpunkt BonAire / Talstation Schrägaufzug

– 20.30 Uhr kostenfreie Stadtführung mit dem Schwarzenberger Türmer und Nachtwächter, Treffpunkt Meißner Glockenspiel

-> Infos: www.altstadt-schwarzenberg.de

Altstadtfest in Schwarzenberg am Sonntag (20. August 2017)

Ein paar Eindrücke vom Altstadtfest am Sonntag …

Die Schlossmusikanten tauchten an verschiedenen Stellen im Festgebiet auf und spielten einfach los.

In der Oberen Schloßstraße 16 gibt es eine neue Galerie: Rico Weißflog, der vorher in der Vorstadt in der Galerie „Kunst & Licht“ ausstellte, hat nun ein eigenes Atelier (www.rico-acrylmalerei.de).

In vielen Schaufenstern der Stadt hängen aktuell Bilder des Wettbewerbs art-figura junior aus. Heute Nachmittag war in der Vorstadt auch Preisverleihung.

Im Festbereich Oberes Tor liefen für Kinder wieder die „Edelweißfestspiele“ mit Hofnarr Fürchtenix, der offensichtlich ein Faible für Fisch hat.

Durch die Straßen flanierten auch Burgfräulein Edelweiß und Ritter Georg, die bei diesem Fest sicher unzählige Male geknipst wurden. Vielen Dank für die Geduld!

Der Schwarze Ritter von Schwarzenberg war schon zum 21. Mal dabei. Diesmal hatte er Trump, Kim Jong-un und ein paar Geheimagenten im Schlepptau und musste wieder die Welt retten. Wer zugeschaut hat, weiß jetzt: Speckfettbemme is the answer!

In der Eibenstocker Straße stand der gute alte Drache, der eine Station der Drachentour war und zuverlässig qualmte, wenn junge Ritter und Ritterinnen gegen ihn kämpften.

Altstadtfest in Schwarzenberg am Samstag (19. August 2017)

Altstadtfest am Samstag, das hieß: kämpfende Ritter auf dem Unteren Markt, Fränkisches Weinfest mit zünftiger Musik beim Springbrunnen, ein „Feuerwerk der Akrobatik“ mit dem SAV Schwarzenberg auf der Bühne am Markt, Einzug des Schützenvereins Schwarzenberg und Schützen der Partnerstadt Borchen, Berg-und-Tal-Fahrt mit dem Königsteinexpress, Cultus Ferox, die Strawberries, Roland-Kaiser-Double und vieles mehr … das alles bei schönem Wetter, keine Spur von Regen.

Altstadtfest: Einschränkungen für Autofahrer vom 17. bis 21. August 2017

Das Altstadtfest rückt näher, am Freitag geht es los. Vor, während und nach dem Fest gibts Einschränkungen für Autofahrer, welche genau, darüber informiert die Stadtverwaltung:

Donnerstag, 17.08.2017:
Einschränkungen beim Fahren und Parken in der Altstadt, vor allem auf dem Unteren Markt, wegen Aufbauarbeiten. Im Bereich Obere Schloßstraße 13–17 wird der Toilettencontainer angeliefert und aufgebaut.

Freitag, 18.08.2017:
Ab 7 Uhr ist der gesamte Festbereich für Autos gesperrt (Markt, Obere und Untere Schloßstraße, Unterer Markt, Marktgässchen, Ratskellergässchen, Oberes Tor, Teile der Erlaer und Eibenstocker Straße), und zwar bis Sonntag, 20.08.17, 22 Uhr. Auch das Parken ist dann im Festbereich nicht mehr möglich. Der Bereich Vorstadt wird ebenfalls im gleichen Zeitraum gesperrt. Der Kurzzeitparkplatz am Unteren Tor ist ab 7 Uhr nicht mehr nutzbar.

Samstag, 19.08.2017:
Ab 12 Uhr ist das Parken im Brunnengraben untersagt, da auf dieser Strecke der Königsteinexpress verkehrt. Auf der Bahnhofstraße unterhalb des Totensteins kommt es zwischen 13.30 und 14.30 Uhr zu Verkehrseinschränkungen aufgrund des traditionellen Umzuges des Drachens mit Gefolge.

Sonntag, 20.08.2017:
Wegen des 5. Schwarzenberger Edelweißlaufes kommt es zwischen 10 und 13 Uhr zu weiteren Einschränkungen. Ab der Egermannbrücke wird die Bahnhofstraße bis hoch in die Altstadt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, ebenso der Hammerweg. Im genannten Zeitraum sind der Hammerparkplatz und der Forstparkplatz zum Parken nicht erreichbar. Von den beiden Parkplätzen kann man in dieser Zeit auch nicht abfahren. Die Alt- und Vorstadt bleiben bis ca. 22 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Die Parkplätze im Stadtgebiet für Besucher sind entsprechend ausgeschildert. Die größte Kapazität bietet der Festplatz an der B 101 (P 20). Festbesucher finden dort auf jeden Fall einen Parkplatz. Vor der Bibliothek am Schulberg sind Parkplätze für Schwerbehinderte eingerichtet.

Montag, 21.08.2017:
Durch die Abbauarbeiten dauern die Verkehrseinschränkungen noch an.

-> Info: Stadtverwaltung Schwarzenberg (PM), www.schwarzenberg.de

Altstadtfest in Schwarzenberg: vom 18. bis 20. August 2017

In zwei Wochen ist Altstadtfest, die Vorbereitungen haben bereits begonnen: Das Stadttor in der Erlaer Straße ist zurück und Wimpel- und Lichterketten sind auch schon zu sehen.

Den Programmflyer zum Altstadtfest gibt es auf Papier z. B. im Rathaus, in der Stadtinformation und in der Stadtbibliothek.

Außerdem auf der Website der Stadt als PDF-Datei zum Herunterladen (ebenso die Parkplatzübersicht zum Fest): www.schwarzenberg.de

Obere Schloßstraße: Die Bauarbeiten sind vorbei

Am 31. Juli waren die Bauarbeiten zur barrierearmen Umgestaltung der Oberen Schloßstraße beendet und am 1. August gabs ab 17 Uhr ein Straßenpicknick, um das zu feiern, mit Musik, Imbiss und Aktionen der Geschäfte. Sonnig und sehr warm war es, bis es gegen 19 Uhr einen ordentlichen Regenguss gab.

Seit gestern Abend ist die Obere Schloßstraße also wieder frei, Autos können durchfahren, die Ampeln in der Unteren Schloßstraße sind weg. Die neuen Fußwegplatten sind eben und damit auch für Menschen im Rollstuhl, mit Stock oder Rollator gut passierbar. Über die Straße verteilt gibt es Querungshilfen mit glattem Pflaster. Eine Linie aus dunklen Pflastersteinen zeigt klar an, wo Autos parken können, bei Kunst & Kneipe, Holzbildhauer Rademann und dem Blumenladen ist der Fußweg ein Stück weit mit kleineren Pflastersteinen „verbreitert“, als Freisitz oder Präsentationsfläche.

Der Bauablauf war ursprünglich in vier Etappen geplant, mit Beginn am 15. März im Ratskellergässchen, die letzte Etappe sollte nach dem Altstadtfest starten und bis zum 15. November dauern. Der Bauablauf wurde geändert, sodass nun zum 31. Juli alles fertig war, sicher eine sehr große Erleichterung für die Anwohner und Geschäftsleute. Ausführende Baufirma war die WTK Tief- und Kanalbau GmbH.

Jetzt ist also alles bereit für einen Bummel in der Altstadt, vielleicht mit einem Eis und vor allem etwas Zeit, um in die Geschäfte reinzuschauen!

Straßenpicknick am 1. August in der Oberen Schloßstraße

Die barrierearme Umgestaltung der Oberen Schloßstraße wurde heute abgeschlossen, die offizielle Übergabe wird am Dienstag, den 1. August 2017, mit einem kleinen Straßenpicknick gefeiert, zwischen „Bergglas“ und dem Brunnen am Meißner Glockenspiel.

Los geht es 17 Uhr, maximal drei Stunden soll das kleine Fest etwa dauern bei schönem Wetter, mit Imbiss, Straßenmusik und Aktionen der Geschäfte. 21 Uhr wird die Straße dann freigegeben und der Verkehr kann wieder rollen.