Neu in Schwarzenberg: „Shared Space“

Schwarzenberg hat jetzt auch ein Stückchen Straße, in dem gilt, dass die Verkehrsteilnehmer komplett gleichberechtigt sind, „Shared Space“ nennt sich dieses Konzept oder „Gemeinschaftsstraße“. Bei „Shared Space“ gibt es keine Verkehrsschilder und der Fußweg ist nicht von der Fahrbahn abgegrenzt durch eine Bordsteinkante o. ä.

Sinn und Zweck von „Shared Space“ ist laut Wikipedia, dass „vom Kfz-Verkehr dominierter öffentlicher Straßenraum lebenswerter, sicherer sowie im Verkehrsfluss verbessert werden soll“.

Umgesetzt wurde es nun in dem Endstück der Weidauer Straße, zwischen Heinrich-Heine-Straße und Straße der Einheit. Parkende Autos gibts da viele, durchfahrende Autos nicht, da es eine Sackgasse ist, und Fußgänger wohl auch nicht allzu viele. Aber: Shared Space.

https://de.wikipedia.org/wiki/Shared_Space

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.