Matthäus-Passion und Osteroratorium zu Ostern 2017 in St. Georgen

Am Karfreitag, den 14. April 2017, ist ab 19 Uhr in der St. Georgenkirche Schwarzenberg die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach zu hören.

Es singen Solisten aus Leipzig und Dresden, darunter Barbara Christina Steude, Ulrike Zech, Tobias Mäthger und Max Hebeis, der Chor der Kantorei St. Laurentius-Luther Crimmitschau sowie Chor und Kurrende der Kantorei St. Georgen. Das Orchester bilden Musiker mit Spezialgebiet Alte Musik und das verstärkte Collegium musicum der Kantorei St. Georgen, unter Leitung von KMD Matthias Schubert.

Der Vorverkauf läuft schon eine Weile, es gibt Karten für 10, 12 und 14 Euro, unter anderem in der Stadtinformation und im Musikhaus Philipp. Restkarten an der Abendkasse ab 18 Uhr kosten 12, 14 bzw. 16 Euro. Studenten zahlen im Vorverkauf und an der Abendkasse 10 Euro, Kinder ab 11 Jahren 5 Euro.

Am Ostersonntag, den 16. April 2017, gibt es ab 10 Uhr in St. Georgen Schwarzenberg Johann Sebastian Bachs Osteroratorium, mit Barbara Christina Steude (Sopran, Dresden), Annekathrin Laabs (Alt, Dresden), Frank Blümel (Tenor, Dresden), Jörg Hempel (Bass, Dresden) sowie Chor und verstärktem Collegium musicum der Kantorei St. Georgen, unter Leitung von KMD Matthias Schubert.

Der Eintritt ist frei, Kollekte für die Kirchenmusik herzlich erbeten. Mit Kindergottesdienst!

-> www.st-georgen-schwarzenberg.de/jahresprogramm-2017.html

Schon vorbei: die Bauarbeiten im Ratskellergässchen

Die Baustelle im Ratskellergässchen ist weg, man kann wieder durchlaufen und -fahren. Anfang April und auf jeden Fall vor dem Ostermarkt sollten die Bauarbeiten beendet sein – das hat perfekt geklappt.

Nach dem Ostermarkt geht es mit den Bauarbeiten rund um die Umgestaltung der Oberen Schloßstraße allerdings weiter, dann ist zunächst die Untere Schloßstraße für Autos voll gesperrt, weswegen auf der Oberen Schloßstraße zwischen Markt 16 und der Oberen Schloßstraße 24 nicht geparkt werden darf, informiert die Stadtverwaltung. Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit.

(Blick ins Ratskellergässchen vom Unteren Markt bzw. von der Oberen Schloßstraße)