Rosa Blüten

Endlich Knospen, zum Beispiel bei den alten Kastanien an der Bahnhofstraße. Und erste Blüten. Rosa Blüten hat die Zierkirsche am Spielplatz beim Meißner Glockenspiel. So schön.

(Bahnhofstraße, Spielplatz in der Altstadt beim Meißner Glockenspiel, Bergstation Schrägaufzug, Schloss Schwarzenberg)

Schwarzenberg gibt ab April Ehrenamtskarte aus

Ab diesen Samstag, den 1. April 2017, gibt das Einwohnermeldeamt in Schwarzenberg auf Antrag die Sächsische Ehrenamtskarte aus. Das ist kein Aprilscherz: Das Einwohnermeldeamt ist tatsächlich jeden 1. Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr geöffnet (Öffnungszeiten siehe www.schwarzenberg.de).

Mit der Ehrenamtskarte bekommt man z. B. in manchen Museen, an Kursen usw. Ermäßigungen, oder die Gebühr fällt ganz weg. Kooperationspartner ist u. a. der Erzgebirgskreis, eine Liste über die Vergünstigungen findet sich hier:
www.ehrenamt.sachsen.de/erzgebirgskreis

Wer die Ehrenamtskarte beantragt, muss sich seit mindestens einem Jahr ehrenamtlich engagieren, mindestens 16 Jahre alt sein und in Sachsen leben. Der Verein oder die Organisation, für die man sich ehrenamtlich engagiert, muss den Antrag bestätigen. Das Antragsformular kann man sich auf dieser Seite herunterladen (rechts unter „Formulare“): www.ehrenamt.sachsen.de

Schwarzenberg ist (leider) kein Kooperationspartner der Sächsischen Ehrenamtskarte, vielleicht ändert sich das ja noch.

-> Im Einwohnermeldeamt Schwarzenberg wird auch der Familienpass ausgereicht, der sachsenweite Ermäßigungen für Familien mit mehreren Kindern ermöglicht: www.familie.sachsen.de

Info: Stadtverwaltung, www.schwarzenberg.de

(Foto von April 2016)

Neue regelmäßige Stadtführung hat am Montag Premiere

Von April bis Oktober immer am Montag führen Stadtführer im historischen Kostüm durch die Altstadt – zum ersten Mal am Montag, den 3. April 2017. Treffpunkt ist immer 15.45 Uhr an der Stadtinformation am Oberen Tor 5.

Bei der Stadtführung am kommenden Montag geht es mit dem Schwarzenberger Eisenbahner auf Tour: Der Reichsbahnhauptsekretär aus den 1970er Jahren trägt eine sehenswerte Uniform und kann insbesondere zur bewegten Eisenbahngeschichte Schwarzenbergs viel berichten.

In den nächsten Wochen führen dann unter anderem die Schwarzenberger Bäckerstochter, die Bäuerin Agathe, die Magd Katharina, das Schlossgespenst Euphemia und der Nachtwächter durch die Stadt und Schwarzenbergs Geschichte.

Während der Führungen ist auch immer das Meißner Glockenspiel zu hören.

Die Teilnahme kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder ab 12 Jahren 2,50 Euro. Kostenfrei für Inhaber der ErzgebirgsCard, Nachlass für Inhaber der Gästekarte Erzgebirge.

Nähere Informationen in der Stadtinformation unter Telefon 03774 22540.

Info: www.schwarzenberg.de (Hier kann man sich auch einen Flyer herunterladen, der einen Überblick über individuelle und regelmäßige Führungen sowie Gruppenangebote in Schwarzenberg bietet.)

Diese sonnigen Tage Ende März

Und auf einmal ist das Wetter schön, die Sonne scheint, der Himmel ist blau, der Wind weht mal mehr, mal weniger, es ist so warm, dass man in T-Shirt rauskann, kurze Hosen sieht man auch schon …

Kein Wunder, dass der Frühling jetzt Riesenschritte macht, mehr Blumen zeigen sich und erste Bäume und Sträucher knospen und blühen. Da tummeln sich dann entsprechend viele Insekten, und zwar so hektisch, dass man sie einfach nicht aufs Foto bekommt (bzw. nur die Rückseite).

Aber die Fotos unten belegen es: Die meisten Bäume sind noch kahl, die Wiesen längst nicht frisch. Es wird noch die ein oder andere Woche dauern, bis das Grün endlich explodiert …

Gebrauchtrad-Börse diesen Samstag bei Auto-Riedel

Wer ein gebrauchtes Fahrrad sucht oder aber eins loswerden möchte, ist diesen Samstag, den 1. April 2017, bei Auto-Riedel in der Elterleiner Straße 13–15 richtig.

Gebrauchte Räder werden von 8 bis 10 Uhr angenommen, der Verkauf läuft von 9 bis 16 Uhr.

www.autoriedel.de