50 Jahre SAV – ein Feuerwerk der Akrobatik

Am Samstag vor einer Woche, am 23. September 2017, wurde der 50. Geburtstag des Sportakrobatikvereins Grünhain-Schwarzenberg so richtig groß gefeiert, mit einer Show auf der Bühne des Kulturhauses Aue. Mitreißende Musik, eine faszinierende Lichtshow und vor allem die packenden Darbietungen der Akrobatinnen und ihrer Gäste ließen die Zeit wie im Flug vergehen und die Zuschauer immer wieder staunen und begeistert Beifall klatschen.

Rund 60 Akrobatinnen des SAV waren dabei, und man kann nur ahnen, wie viel Arbeit und Zeit es kostete, all die verschiedenen Stücke einzustudieren. Es stimmte einfach alles, nicht zuletzt die Kostüme, die zum Teil extrem schnell gewechselt werden mussten. Das können nur Profis, und dieses Wort trifft es ganz gut: Die Akrobatinnen des SAV sind nicht nur super in ihrem Sport, sie sind auch Profis auf der Showbühne.

Dass ein Sportverein so etwas leisten kann, natürlich nicht nur auf den Festbühnen, sondern auch und vor allem in Wettbewerben, steht und fällt mit den Menschen, die ehrenamtlich den Verein führen, die Kinder und Jugendlichen trainieren und einfach alles drumherum organisieren. Im Falle des SAV sind das an der Spitze des Vereins Regine und Karl-Heinz Schreier. Am Anfang und Ende der Show wurde es für sie – und für die Mitwirkenden und Zuschauer – besonders emotional, als sie für ihr Lebenswerk geehrt wurden.

Gedankt wurde auch den Sponsoren des SAV, vor allem dem Hauptsponsor Turck. Für (Sport-)Vereine sind Sponsoren zum Teil überlebenswichtig, Daumen hoch und Dank also an alle Unternehmen in der Region und überregional, die Vereine wie den SAV unterstützen!

Als Gäste traten an diesem Abend u. a. die SAV-Oldies, SAV-Väter, SAV-Übungsleiterinnen, Akrobatiker aus Riesa, Keen on Rhythm, die Showtanzgruppe T.A.C. Schwarzenberg, Linedancerin Evelyn Puschmann und Balletttänzerin Sarah Ann Schwengfelder auf.

Wie man merkt – die Show war einfach fantastisch! Noch eine Woche danach sind die Eindrücke ganz frisch und man kann eigentlich nur Danke sagen: den Akrobatinnen und Gästen, den Trainern und allen, die im Hintergrund zum Gelingen beitrugen. Danke!

www.sav-schwarzenberg.de

2. Oktober: Museumsnacht in Schwarzenberg

Am Montag, den 2. Oktober 2017, findet wieder die Museumsnacht des Städtebunds Silberberg statt. Von 18 bis 24 Uhr zeigen Museen, Galerien und andere Häuser in Aue, Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg ihre Ausstellungen, außerdem gibt es Extra-Angebote wie Führungen, Vorführungen, Musik und Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Angebote in Schwarzenberg:

Schlossmuseum Perla Castrum
18–22 Uhr Basteln für Kinder im Schlossturm
18 und 21 Uhr Kunst begehen, Führung zur art-figura-Ausstellung
19.30 Uhr Taschenlampenführung
20.30 und 21.30 Uhr Let’s swing! in der Schlossstube
22.30 Uhr Überraschungsführung durchs Museum

St. Georgenkirche
18–22 Uhr Kirche geöffnet
20 Uhr Kirchenführung

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla
Einfahrten 18 und 21 Uhr: „Laserlicht und Dunkelheit – Berggeister im Jubiläumsjahr“

Historisches Archiv der Erzgebirgssparkasse
Grünhainer Straße 10
18–24 Uhr geöffnet, Ausstellung „Der Tag, an dem die D-Mark kam“

Galerie Flur R-K-G-2
Ratskellergässchen 2
18–24 Uhr geöffnet

Garten-Bahn-Land
Vorstadt 6
18–24 Uhr geöffnet

-> Infos: www.museumsnacht-silberberg.de

Herbstferienprogramm 2017 im Haus der Vereine in der Heide

Der Kinderschutzbund, Kreisverband Aue-Schwarzenberg, bietet in den Herbstferien ein Programm für Ferienkinder:

Mi, 4.10.: Gipsfiguren gestalten
Do, 5.10.: Spielnachmittag
Fr, 6.10.: Herbstbasteln (Laternen, Lichterketten, Windlichter)

Mi, 11.10.: Spiele mit der Playstation
Do, 12.10.: Töpfern
Fr, 13.10: Dart und Sportspiele

Das Kinder- und Jugendzentrum des Kinderschutzbundes im Haus der Vereine, Eibenstocker Str. 31b, ist Mi 14 bis 17 Uhr und Do und Fr 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Infos und Anmeldung unter Telefon 03774 23647

www.kinderschutzbund-asz.de

Lebenshilfe Schwarzenberg eröffnet neuen Therapiegarten

Am Dienstag, den 26. September 2017, eröffnete die Lebenshilfe Schwarzenberg ihren neuen Therapiegarten in Neuwelt mit einem Aktionstag. Die Arbeiten auf der Grünfläche bei der Lebenshilfe-Werkstatt liefen seit Herbst 2016. Finanziert wurde der Garten durch Sponsoren und Fördermittel. Nun können auch schwerstmehrfach behinderte Menschen ein Stück Natur genießen, dank Geländer und barrierefreien Wegen.

Der Garten wird im Rahmen der Tagesbetreuung für therapeutische Angebote genutzt, so die Hochbeete und Flächen mit geeigneter Bepflanzung sowie verschiedene Therapieelemente, zum Beispiel ein Barfußpfad, eine Klangsäule und ein Matschtisch.

Am Aktionstag wurden die Therapieelemente vorgestellt und getestet, Gartenkräuter geerntet und zu Kräuterbutter und Kräuterlimonade verarbeitet, außerdem an den Matschtischen Saatbomben geformt. Mit dabei waren Schülerinnen und Schüler der Jenaplanschule Markersbach.

Für die Zukunft sind im neuen Garten weitere solche Veranstaltungen geplant, um Begegnungen zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen zu ermöglichen und über die Arbeit der Lebenshilfe Schwarzenberg zu informieren, auch mit Schwarzenberger Schulen soll es Austausch geben.

Infos: Lebenshilfe Schwarzenberg (PM), www.lebenshilfe-schwarzenberg.de
Fotos: Marcus Köppler

Herbstferien 2017 im Schloss Schwarzenberg

Für Kinder und Erwachsene gibt es in den Ferien einige Angebote im Schloss Schwarzenberg – vom Erzgebirgskreis aus Schnupperklöppeln, Schnupperschnitzen und einen Schnupperkurs Keramik. Und die Stadt Schwarzenberg lädt ein, sich im Schlossmuseum Perla Castrum auf die Spuren Martin Luthers zu begeben.

Schnupperklöppeln:

– Montag bis Freitag, 2. bis 6. Oktober (außer 3.10.), 10 bis 12 Uhr in der Klöppelschule
– ab ca. 8 Jahren
– 1,50 Euro pro Kind, 5 Euro pro Erwachsener (inkl. Material)
– Um Anmeldung unter Telefon 03774 178673 wird gebeten.

Schnupperschnitzen:

– Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Oktober, 10 bis 12 Uhr in der Schnitzerstube im Schlossturm
– ab ca. 10 Jahren
– 1,50 Euro pro Kind, 5 Euro pro Erwachsener (inkl. Material)
– Um Anmeldung unter Telefon 03774 178673 wird gebeten.

Schnupperkurs Keramik:

– Donnerstag, 5. Oktober, ab 10 Uhr im Schlossturm
– ab ca. 8 Jahren
– 5 Euro pro Person
– Begrenzte Plätze, bitte unbedingt anmelden unter Telefon 03774 505851!

Ferienprogramm Schlossmuseum Perla Castrum:

– Mittwoch, 4. und 11. Oktober, jeweils 10 Uhr:
„Auf den Spuren Martin Luthers – Geschichte und Geschichten für Kinder“
-> Neben der Lebensgeschichte Martin Luthers, wie seine Thesen zur Reformation führten und welche Bedeutung diese für die Weltgeschichte hatte, erfahren die Kinder auch, was die Herrschaft und das Schloss Schwarzenberg mit der Reformation zu tun haben. Ganz in Luthers Sinne wird gegessen, gezeichnet, geschrieben, vorgelesen und gesungen.
– 4,00 Euro pro Teilnehmer
– Um Anmeldung unter 03774 23389 oder perla.castrum@schwarzenberg.de wird gebeten.

-> Infos Schnitzen, Klöppeln, Keramik im Schloss: www.erzgebirgskreis-lsb.de

-> Infos Perla Castrum: www.schwarzenberg.de, Stadtverwaltung (PM)

Herbstferien 2017: Angebote im Schulclub Schwarzenberg

Zwei Wochen Ferien! Im Schulclub Schwarzenberg am Schulberg 1 gibt es wieder ein spannendes Programm, bei dem alle Kinder und Jugendlichen mitmachen können, man muss sich nur rechtzeitig anmelden und für Außenveranstaltungen sind Elternzettel notwendig, die es im Schulclub gibt.

Badebomben herstellen, Graffiti ausprobieren, Sonnenbad, Fahrradwettbewerb, Tierheimbesuch und mehr: interessiert? Dann einfach beim Schulclub melden:

Schulclub Schwarzenberg AWO
Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg
(unten in dem Gebäude, in dem sich die Stadtbibliothek befindet)
Telefon: 03774 329579
E-Mail: schulclub@awo-erzgebirge.de
www.awo-erzgebirge.de

Am Freitag: Nacht der Lichter

Die Herbstferien stehen vor der Tür, und in Schwarzenberg werden sie wieder mit der Nacht der Lichter eingeläutet: am Freitag, den 29. September 2017, von 18 bis 22 Uhr.

Läden und Lokale in der Altstadt und Vorstadt sind dann lange offen und halten zum Teil besondere Angebote und Aktionen bereit. Eine gute Gelegenheit, um mal ausgiebig zu bummeln und zu schauen, was Alt- und Vorstadt so alles zu bieten haben.

Für Speis und Trank ist auch gesorgt, und neben spannenden Lichteffekten an Häusern und der Königseiche gibt es noch einige Extras:

– 18 Uhr: Türmerruf vom Ratskeller und anschließend kostenfreie Stadtführung

– 18 bis 22 Uhr: Straßenmusiker und Geschichtenerzähler Swen Kaatz mit seinem Schubkarren voller Sagen und Erzählungen unterwegs, Präsentation der Modellbau-Initiative Sonnenleithe am Oberen Tor

– 18.30 bis 20.30 Uhr sind Ritter Georg und Burgfräulein Edelweiß unterwegs und stehen für Autogramme und Fotos zur Verfügung

– 20 bis 20.30 Uhr: Orgelmusik zur Nacht in der St. Georgenkirche

– 20 Uhr Lampionumzug von der Vorstadt in die Altstadt, Treffpunkt BonAire / Talstation Schrägaufzug

– 20.30 Uhr kostenfreie Stadtführung mit dem Schwarzenberger Türmer und Nachtwächter, Treffpunkt Meißner Glockenspiel

-> Infos: www.altstadt-schwarzenberg.de