Inge Heym liest Stefan Heyms frühe Gedichte in Schwarzenberg

Am Dienstag, den 28. April 2015, sind ab 19 Uhr im Ratskeller Schwarzenberg am Markt frühe Gedichte Stefan Heyms zu hören: aus dem Gedichtband “Ich aber ging über die Grenze”, den Heyms Frau Inge Heym herausgegeben hat.

Die Gedichte schrieb Stefan Heym im Alter von siebzehn bis dreiundzwanzig Jahren, zwischen 1930 und 1936.

Inge Heym, Dr. Ulrike Uhlig, die Vorstandsvorsitzende der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft, und Michael Müller werden die Gedichte vorlesen und auch einiges über Stefan Heym und die Zeit, in der die Gedichte entstanden, erzählen.

Die Eintrittskarten kann man bereits kaufen, und zwar in der Stadtinformation Schwarzenberg und in der Stadtbibliothek, eine kostet 5 Euro.

Die Lesung ist der Auftakt der Veranstaltungsreihe “70 Jahre unbesetzte Zeit” von April bis Juni 2015 in Schwarzenberg.

Plakat Lesung Heym A3

Fotos vom Ostermarkt 2015 in Schwarzenberg

Am 5. und 6. April war in diesem Jahr Ostermarkt in Schwarzenberg. Am Ostersonntag war tolles Wetter und in der Altstadt richtig viel Betrieb. Der Ostermontag konnte das nicht übertrumpfen, auch weil es ab Nachmittag immer wieder heftige Schneeschauer gab. Kein Regen zwar, aber mit Regenschirm war man trotzdem besser dran als ohne. Es waren weniger Leute unterwegs und so mancher Händler musste seine Waren zeitweilig abdecken. Auf der Bühne wurde dennoch weitergesungen, aber die hatten ja auch ein Dach überm Kopf …

Das Bühnenprogramm, Osterbasteln, ein Fahrgeschäft in der Oberen Schloßstraße, das Riesen-Osterei zum Bemalen beim Springbrunnen und etliche Händler zogen also viele Besucher an. Mit am besten dürfte sich zumindest am Montag Glühwein verkauft haben, an einer Bude hing eine Fahne mit der Aufschrift “Schwarzenberger Osterglühwein”.

Ostern war in diesem Jahr eben ziemlich zeitig, und der Winter ist hartnäckig. Das sah man auch dem Osterschmuck in der Altstadt an: Die bunt geschmückten Zweige und Bäumchen hatten zumeist nur Knospen, grün waren sie noch nicht. Schön war das trotzdem, und jetzt stehen die Zeichen hoffentlich auf Frühling, langsam darf es ruhig grün werden.

IMG_3432

Die evangelische Kirchenfahne zu Ostern an der St. Georgenkirche

IMG_3435

Untere Schloßstraße

IMG_3436

Das Riesen-Osterei nach einem Tag Ostermarkt

IMG_3437

Das Gelände des Springbrunnens mit bunt geschmückten Zweigen

IMG_3440

Springbrunnen und Meißner Glockenspiel

IMG_3441

Obere Schloßstraße

IMG_3459

Fahrgeschäft in der Oberen Schloßstraße

IMG_3463

Obere Schloßstraße nach einem Schneeschauer

IMG_3442

Markt

IMG_3439

Unterer Markt

IMG_3456

IMG_3460

Früchte in Schokolade und Schnee auf dem Schild

IMG_3462

Schwarzenberger Osterglühwein

IMG_3453

Schwarzwasser am Bahnhofsberg bei einem der montäglichen Schneeschauer

The Great Park am 16. Mai live in Schwarzenberg

Am Samstag, den 16. Mai 2015, ist Singer-Songwriter Stephen Burch aka The Great Park ab 20 Uhr in Schwarzenberg, in der Galerie Rademann, zu Gast. Der Eintritt ist frei(willig), Plätze sind begrenzt, also am besten vorher reservieren, Telefon 03774 762071.

Das Konzert präsentiert Dying for Bad Music. Wer schon mal vorhören möchte:

Galerie Rademann, Marktgässchen 3, 08340 Schwarzenberg, galerie-rademann.de

TheGreatPark