Unterwegs in Chemnitz: Kirschblüte und Nischel

Dieser Tage findet man in Chemnitz vermutlich keinen blühenden Kirschbaum mehr, aber Anfang April waren die noch zu sehen. Da war ich in Chemnitz, für einen Bummel durchs Zentrum. Also keine Einkaufstour und kein Opern- oder Theaterbesuch geplant, sondern wirklich: die Stadt angucken. Und Chemnitz hat ein paar nette Ecken, keine Frage.

IMG_0895

Zwickauer Straße, die Chemnitz

IMG_0904

Kirschblüte!

IMG_0902

IMG_0903

Richtung Markt

IMG_0965

Altes Rathaus

IMG_1312_voriger

Gleich neben dem Alten Rathaus ist das Neue Rathaus, das zieht sich um die Ecke. (Ja, die Turmspitze ist etwas abgeschnitten, dafür ist der Marktplatz schön drauf …)

IMG_1311

Um die Ecke gelaufen, noch mal das Neue Rathaus, mit Frühlings- und Ostermarktbuden

IMG_0907

IMG_0912

IMG_0915

Von so viel Platz für Freisitze kann Schwarzenberg nur träumen. Tja, Chemnitz ist eben doch ein bisschen größer.

IMG_0932

Roter Turm

IMG_0933

Park Am Roten Turm an der Straße der Nationen / Brückenstraße

IMG_0941

IMG_0934

Nischel (bzw. Karl-Marx-Monument)

IMG_0935

Hinterm Nischel ist das Landesamt für Steuern und Finanzen.

IMG_0938

IMG_1315_voriger

Museum Gunzenhauser an der Zwickauer Straße

IMG_0976

Metropol Chemnitz in der Zwickauer Straße 11

Leave a Comment

Filed under Zugabe: Ausflüge und Kultur anderswo

Schöne Ostertage

Ein langes Wochenende steht bevor, und in und um Schwarzenberg ist einiges los. Am Sonntag und Montag ist von 11 bis 18 Uhr Ostermarkt in der Altstadt, heute wurden schon einige Buden aufgebaut und Zweige mit Osterschmuck an allen möglichen Ecken und Enden drapiert.

In der St. Georgenkirche ist am Karfreitag die Markus-Passion zu hören und am Ostersonntag das Osteroratorium.

Am Ostersonntag fährt der Osterexpress nach Waschleithe. Der Zoo der Minis in Aue ist über Ostern jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Ostersonntag gibt es bei schönem Wetter einige Extras (Hüpfburg, Ponyreiten, Krabbelzoo, Schmetterlingsausstellung usw.), und die Osterhasen Fred und Otto sind unterwegs.

Dann könnte man auch einfach einen Ausflug ins Grüne machen, auf den Auersberg zum Beispiel, zu den Gürteltieren im  Schlosswald, zur Bärenhöhle, auf den Galgenberg … Hauptsache, das Wetter spielt mit und lässt nicht alles ins Wasser fallen. Bis jetzt sieht’s aber gut aus, wenn man denn dem Wetterbericht glauben mag …

IMG_1375

Am Sonntag und Montag ist die Altstadt für Autos gesperrt, wegen des Ostermarkts.

IMG_1376

Kauflandparkplatz am Mittwoch, hinten Ottensteinbäume und ziemlich dunkle Wolken. Wenig später war von diesen Wolken nichts mehr zu sehen.

IMG_1378

Die Wiesen und Bäume sind kräftig am Ergrünen, Blick vom Steinweg Richtung Schloss und Kirche.

IMG_1394

Tulpenzeit

Leave a Comment

Filed under Alles über Schwarzenberg

Osterferienprogramm im Schulclub Schwarzenberg (22. bis 25. April 2014)

Das Ferienprogramm des Schulclubs Schwarzenberg kann von allen Kindern (ab 8 Jahren) und Jugendlichen genutzt werden, nicht nur von Schülern der Stadtschule. Hier ist der Osterferienplan:

-> Dienstag, 22. April 2014

Am 11. Mai ist Muttertag! Als Muttertagsgeschenk wollen wir heute zusammen einen Blumentopf gestalten. Du kannst auch Blumensamen säen, vielleicht sprießt die Pflanze zum Muttertag dann schon.
Treff: 10.00 Uhr im Schulclub
bis ca. 11.30 Uhr
Kosten: 0,50 Euro
Bitte melde dich vorher an.
Der Schulclub hat heute von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

-> Mittwoch, 23. April 2014

Das gab’s noch nie! Heute kommen Spieler des FCE zu einer Fragerunde in den Schulclub! Sie gehören alle dem Spielerrat an und erzählen uns von der Arbeit und der Funktion eines Spielerrats.
Anlass dafür ist der Wunsch, im Schulclub einen Schulclubrat zu gründen, in dem jeder mitwirken kann. Wir möchten uns von der Arbeitsweise des Spielerrats etwas abschauen, damit wir im Schulclub genauso erfolgreich arbeiten wie die Fußballer des FCE!
Natürlich geben die Spieler auch Autogramme. Wir bitten unbedingt um Voranmeldung! Vorrang haben Kinder und Jugendliche, die auch sonst den Schulclub regelmäßig besuchen.
Treff: 10.15 Uhr im Schulclub
bis ca. 12.00 Uhr
Bitte melde dich vorher an.
Der Schulclub hat heute von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

-> Donnerstag, 24. April 2014

Heute besuchen uns die Kinder aus dem Hort Erla-Crandorf zum Experimentieren. Wir bauen dazu mehrere Stationen mit unterschiedlichen Experimenten auf und du kannst eine solche Station betreuen. Hast du Lust dazu? Kennst du selbst ein Experiment? Bitte melde dich an, damit wir die Einzelheiten besprechen können.
Treff: 9.15 Uhr im Schulclub
bis ca. 12.00 Uhr
Bitte melde dich vorher an.
Der Schulclub hat heute von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

-> Freitag, 25.04.2014

Heute steigt wieder unsere Aufräumaktion am Aussichtspunkt auf dem Galgenberg. Nach getaner Arbeit machen wir gemeinsam mit Herrn Hempel Lagerfeuer, bei dem wir eine Calzone über dem Grill zubereiten. Calzone? Das ist eine zusammengeklappte Pizza, die jeder selbst füllen kann. Wir hoffen auf schönes Wetter, denn bei Regen muss leider alles ausfallen.
Treff: 14.00 Uhr am Schulclub oder 14.30 Uhr am Galgenberg
Voraussichtl. Ende: ca. 18.30 Uhr
Bitte zieh dir alte Sachen an (Handschuhe bekommst du von uns).
Bitte melde dich vorher an und du brauchst eine Elternerlaubnis (die es im Schulclub gibt).
Der Schulclub hat heute von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Schulclub Schwarzenberg AWO
Schulberg 1, 08340 Schwarzenberg
(unten in dem Gebäude, in dem sich die Stadtbibliothek befindet)
Telefon: 03774 329579
E-Mail: schulclub@awo-erzgebirge.de
Internet: www.awo-erzgebirge.de

Leave a Comment

Filed under Was ist los in Schwarzenberg?

Oster-Gastgedicht von Petra Richter: “Eiermoden”

Zu Ostern hat Petra Richter mir wieder ein Gedicht fürs Blog gesendet, außerdem zwei passende Fotos. Vielen Dank dafür! Petra Richters andere Gedichte und Texte finden sich hier: klick.

Eiermoden

Mit einem Ei direkt vom Huhn
lässt sich jede Menge tun.
Je nach persönlichem Streben
kann man sie färben, bemalen oder bekleben.

Immer viel geworben
wird mit Ostereiern von den Sorben.
Auch Eier geformt aus Plaste
hängen vor den Häusern an jedem Aste.

Dann gibt’s da noch Schoko-Löffeleier.
Das komplettiert den Eiersortendreier.
Real existieren noch viel mehr:
Es gibt sie für drinnen, draußen und zum Verzehr.

Ein klein wenig frischer Wind
kommt dieses Jahr von einem Kind.
Kreativ, spritzig und schnell
entwirft das Mädchen das diesjährige Ostereiermodell.

Farblos wie ein Kristallsplitter
muss es schimmern mit Glitterflitter.
Der Hoppel soll beim Breitschaffen nicht schniefen.
Leichtigkeit schafft man mit Blumenmotiven.

Das trendige Ei rollt das Kind vor den Hasen hin.
Dieser reckt interessiert sein kurzes Kinn.
Das Ei wird begeistert angenommen.
Mädchen und Hase schließen ein Abkommen.

Die Kleine besitzt das Patent.
Er ist es, der ihn produziert, den neuen Trend.
Denn mümmeln und hopphopp
ist schließlich sein Job.

Da ihm das Glänzen und Funkeln so sehr gefällt,
hat er sich eine Ladung Edelsteine bestellt.
Damit seine Kundschaft auf nichts verzichte,
unterstreicht er die Ostereier mit Superglitzerdichte.

Er rackert und schuftet,
sodass Minütchen für Minütchen nur so verpufft.
Ihm glühen die Wangen.
Nur gut, dass er so zeitig hat angefangen.

Zwischendurch fährt er mal aus seiner Haut –
so sehr, dass ihm das Haar ergraut.
Darüber erleidet er einen Schock.
Kurzerhand hat er auf sein Gewand keinen Bock.

So zieht er einfach aus sein Fell.
Im Februar war noch dazu die Sonne arg warm und grell.
Folglich ist der Hase dieses Jahr nackt.
Er hat sich in der Frühlingswärme ziemlich abgeplackt.

Nach diesem Hasenspagat
lässt es sich wahrlich sehen, das Resultat.
Neben Füllungen mit feinstem Nougat
verschönert er einige Eier noch mit Brokat.

Begeistert zeigen sich die Auftragsteller.
Die 2014er Kollektion ist ein Bestseller.
Sie rennen ihm glatt die Bude ein.
Die hergestellte Menge war noch zu klein.

Das ist eine wahre Geschichte,
die ich hier berichte.
Der Hase war eine Überraschung, eine charmante,
von der Nichte an die Tante.

image005

image006

Leave a Comment

Filed under Zubehör: ganz allgemein

Markus-Passion und Osteroratorium in der St. Georgenkirche Schwarzenberg

Am Karfreitag, den 18. April 2014, wird ab 19 Uhr in der St. Georgenkirche Johann Sebastian Bachs Markus-Passion (BWV 247) dargeboten. Es singen und spielen Solisten, der Chor und das Collegium musicum der Kantorei St. Georgen, unter Leitung von Kantor Matthias Schubert.

Die Karten kosten im Vorverkauf 8, 10 bzw. 12 Euro, Restkarten gibt es ab 18 Uhr an der Abendkasse für 10, 12 bzw. 14 Euro.

IMG_0136

Am Ostersonntag, den 20. April 2014, ist ab 10 Uhr in der St. Georgenkirche Johann Sebastian Bachs Osteroratorium (BWV 249) zu hören.

Sopran: Antje Gebhardt-Randazzo (Chemnitz), Alt: Ulrike Zech (Dresden), Tenor: Matthias Schubotz (Leipzig), Chor und verstärktes Collegium musicum der Kantorei St. Georgen, Leitung: Matthias Schubert

Eintritt frei, Kollekte herzlich erbeten! Mit Kinderbetreuung.

Leave a Comment

Filed under Was ist los in Schwarzenberg?

Zachary Cale am 1. Mai live in Schwarzenberg

Am Donnerstag, den 1. Mai 2014, ab 20 Uhr in der Galerie Rademann: Zachary Cale, Musiker und Songwriter aus den USA. Er tourt wieder durch Deutschland, das Schwarzenberger Konzert wird präsentiert von Dying for bad Music:

“Amerikanischer Kleinstadt-Folk und Kosmischer Country von Zachary Cale aus Brooklyn, NY. Zum zweiten Mal in Schwarzenberg, diesmal mit seinem Bandkollegen Phil Glauberzon. Für Freunde von Townes Van Zandt, Leonard Cohen und all den anderen amerikanischen Folkies.”

Galerie Rademann, Marktgässchen 3, 08340 Schwarzenberg, Eintritt frei(willig)

252

Leave a Comment

Filed under Was ist los in Schwarzenberg?

Pflanzen und Tiere des Jahres 2014

Meist hört und liest man nur vom “Vogel des Jahres” und vom “Baum des Jahres”. Dabei ist die Liste der Tiere und Pflanzen des Jahres ganz schön lang, auf der Website des Nabu finden sich 32 Kandidaten! Darunter das “Waldgebiet des Jahres”, die “Flechte des Jahres”, die “Mikrobe des Jahres”, die “Alge des Jahres” … Ich hab mir 14 ausgesucht:

  • Vogel des Jahres: Grünspecht
  • Wildtier des Jahres: Wisent
  • Fisch des Jahres: Stör
  • Insekt des Jahres: Goldschildfliege
  • Schmetterling des Jahres: Wolfsmilchschwärmer
  • Spinne des Jahres: Gemeine Baldachinspinne
  • Höhlentier des Jahres: Höhlenwasserassel
  • Baum des Jahres: Traubeneiche
  • Blume des Jahres: Schwanenblume
  • Moos des Jahres: Wimpern-Hedwigsmoos
  • Heilpflanze des Jahres: Anis
  • Arzneipflanze des Jahres: Spitzwegerich
  • Giftplanze des Jahres: Maiglöckchen
  • Boden Jahres: Weinbergsboden

Alle Pflanzen und Tiere des Jahres 2014 auf einen Blick: www.nabu.de

IMG_1176

Arzneipflanze des Jahres 2014: Spitzwegerich

Leave a Comment

Filed under Zubehör: ganz allgemein