Läutezeiten der Friedensglocke auf dem Fichtelberg

Seit 2010 steht die Friedensglocke auf dem Fichtelberg, eine Idee des Schwarzenberger Türmers Gerd Schlesinger, der sie sich als Denkmal zur Wiedervereinigung dachte und die Glocke seither immer am 3. Oktober läutet. Die Glocke wiegt 160 Kilogramm und wurde privat finanziert.

Sie erklingt auch in der Weihnachtszeit und zum neuen Jahr, und zwar an diesen Tagen, zu diesen Zeiten:

  • Heiligabend, 24. Dezember 2014: Einläuten der Christnacht von 21 bis 22 Uhr in drei Pulsen zu je 12 Minuten (21 bis 21.12 Uhr, 21.24 bis 21.36 Uhr, 21.48 bis 22 Uhr)
  • an den Weihnachtsfeiertagen sowie Sonntagen jeweils 16 Uhr
  • Silvester, 31. Dezember 2014: Einläuten des Jahres 2015 von Mitternacht bis 1 Uhr in drei Pulsen zu je 12 Minuten (0 Uhr bis 0.12 Uhr, 0.24 bis 0.36 Uhr, 0.48 bis 1 Uhr)
  • 6. Januar 2015: Heilige Drei Könige, 16 Uhr

IMG_6238

Blick vom Fichtelberg ins Land, ein älteres Foto. Aktuell ist es da nicht ganz so grün.

Schwarzenberger Weihnachtskonzerte in der St. Georgenkirche

Zu zwei Weihnachtskonzerten lädt die St. Georgenkirche Schwarzenberg ein, eines am Ende des alten und eines am Anfang des neuen Jahres.

Am Samstag, den 27. Dezember 2014, ist das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu hören, die Kantaten 4 bis 6. Es singen Barbara Christina Steude (Sopran), Annekathrin Laabs (Alt), Nico Eckert (Tenor), Johannes G. Schmidt (Bass) sowie der Chor der Kantorei St. Georgen, es spielt das Collegium musicum – unter Leitung von Kantor Matthias Schubert.

Los geht es 19 Uhr, Karten gibt es u. a. im Pfarramt St. Georgen, im Musikhaus Philipp und in der Stadtinformation. Restkarten ab 18 Uhr an der Abendkasse.

Am Sonntag, den 4. Januar 2015, beginnt 17 Uhr das Weihnachtskonzert im Kerzenschein mit Ekkehard Hering (Blockflöten und Barockoboen), Ovidiu Simbotin (Barockvioline), Rolf Müller (Barockcello), Cornelia Osterwald (Cembalo) und Guibee Yang (Sopran).

Der Eintritt kostet 5 Euro, Karten gibt es ab 16 Uhr an der Abendkasse.

IMG_9504

Schwarzenberger Weihnachtsmarkt am Sonntag

Der letzte Tag des Weihnachtsmarkts begann trübe und grau, erst gegen Nachmittag hörte es auf zu regnen. Also lief ich im Dunkeln noch mal eine Runde durch die Altstadt und staunte, dass wieder extrem viele Menschen unterwegs waren. Ab 17 Uhr traten auf der Bühne am Markt die Posaunenchöre der evangelischen und methodistischen Kirche sowie die Kurrende auf, unter Leitung von Kantor Matthias Schubert.

Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer sagte ein paar Abschlussworte, hatte vor allem für die Leute, die hinter den Kulissen den Weihnachtsmarkt organisierten und am Laufen hielten, viel Lob übrig. Nun war ich nicht rund um die Uhr auf dem Weihnachtsmarkt (das war wohl niemand, abgesehen vielleicht von Verkäuferinnen und Verkäufern in den Buden), aber ich habe jeden Tag wenigstens mal kurz vorbeigeschaut (“muss” ja darüber bloggen …) und mein Eindruck war auch, dass es rundlief, ob auf der Bühne oder in den Straßen der Altstadt.

Auf der Bühne am Markt und in den Buden gab es Altbewährtes, wer Weihnachtsschmuck oder eine Mütze suchte, wurde mit großer Wahrscheinlichkeit fündig. Wer Hunger oder Durst hatte, sowieso. Für ein wenig Freigeist sorgten ein paar Mittelalterbuden im Schlosshof, wo auch eine kleine Bühne stand, zudem konnte man sich in der Stadt einige Ausstellungen anschauen: unter anderem des Schnitzvereins, des Modelleisenbahnclubs und natürlich im neu gestalteten Schlossmuseum. Und nicht zuletzt waren viele Läden in der Altstadt außerhalb ihrer normalen Öffnungszeiten auf, was sich hoffentlich für sie gelohnt hat.

Das war’s dann also für dieses Jahr mit dem Weihnachtsmarkt, ab Montag werden Bühnen und Buden abgebaut und in der Altstadt wird’s wieder ruhig.

Alle Blogartikel über den Weihnachtsmarkt auf einen Klick: Weihnachtsmarkt in Schwarzenberg

IMG_9789

Posaunenchöre der evangelischen und methodistischen Kirche Schwarzenberg unter der Leitung von Kantor Matthias SchubertIMG_9794

Hier noch mit der Kurrende der St. Georgenkirche

IMG_9761

Schön gestaltetes weihnachtliches Schaufenster in der Altstadt

IMG_9763

Karussell am Meißner Glockenspiel

IMG_9773

Eine faszinierende Lampe im Schlosshof

IMG_9776

Weihnachtssterne überall

IMG_9779

Kleine Bühne im Schlosshof, diese beiden Herren machten gerade Pause

IMG_9770

Advent in der St. Georgenkirche